Mit Schauma Stabil hat die ISF Schaumann Forschung ein Produkt zur Förderung und Stabilisierung der Darmgesundheit entwickelt.

Erreicht wird dies durch die Vierfach-Wirkstoffkombination von:
• spezifischen Monoglyceriden mittelkettiger Fettsäuren (MCM)
• Monobutyrin als hochwirksame, geschmacksneutrale Form der Buttersäure
• einem Prebiotikum, das erwünschte Keime fördert, sowie
• pflanzlichen Extraktstoffen mit hemmenden Effekten gegen schädliche Keime.

Durch die Bündelung dieser Wirkstoffe sollen laut Schaumann maximale Prophylaxe und Wirkung auf die Darmgesundheit und die Abwehrkraft der Tiere erzielt werden.

Entsprechend der individuellen Situation auf dem Betrieb sollten 0,5 bis 2 Prozent von Schauma Stabil in der Futterration eingebaut werden, um ein wirksames Schutzsystem für den Darm zu bieten, so der Hersteller.

Im praktischen Einsatz soll Schauma Stabil die Mastleistung deutlich steigern und die tierärztlichen Maßnahmen im Vergleich zu Durchschnittsergebnissen senken.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Schaumann-Fachberater. (az)
stats