Vorteile durch betriebsübergreifende Zusammenarbeit nutzen

1

Die Möglichkeit der Zusammenarbeit zwischen landwirtschaftlichen Betrieben bietet klare Vorteile und sollte mehr als bisher genutzt werden. Das betonte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsminister, Dr. Gerald Thalheim, gestern in der Oberlausitz. Dort stellte er das Modellvorhaben "Betriebsübergreifende Zusammenarbeit zwischen landwirtschaftlichen Betrieben verschiedener Erwerbs- und Rechtsformen in den neuen Bundesländern" vor, das von 1995 bis 1997 in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen und dem Deutschen Bauernverband durchgeführt und finanziert wurde. So wurde in 24 unterschiedlichen Teilprojekten eine betriebsübergreifende Zusammenarbeit erprobt, beispielsweise die kooperative Schweinemast einer Agrargenossenschaft und eines Wiedereinrichters oder die gemeinsame Silonutzung. Um die Projektergebnisse auch in anderen Regionen nutzen zu können, wurde ein "Leitfaden" erstellt, der jetzt im Bundeslandwirtschaftsministerium erhältlich ist unter der Fax-Nr.: 0228/529-4393 oder via E-Mail: 513@bml.bund.de. (ED)
stats