WTO-Ministerkonferenz soll noch in diesem Jahr einberufen werden

1

Die USA und Kanada haben Kanada als Land für die nächste WTO-Ministerkonferenz vorgeschlagen. Diese sollte nach Ansicht des kanadischen Handelsministers Pierre Pettigrew noch in diesem Jahr einberufen werden, um eine neue WTO-Runde zu eröffnen. Pettigrew traf sich in dieser Woche in Washington mit der US-amerikanischen Handelsbeauftragten Charlene Barshefski. Im Agrarbereich sei man in Seattle weitergekommen, schöpft Pettigrew wieder Hoffnung. Er sei bereit, neben den Dienstleistungen und der Landwirtschaft die Tagesordnung mit weiteren Themen abzurunden. Barshefski meinte, die Wahl des neuen US-Präsidenten im Jahr 2000 sei kein Hinderungsgrund, um eine neue Runde zum Subventionsabbau zu eröffnen. Auch die EU-Kommission und Japan drängten auf ihrem Treffen in dieser Woche in Brüssel darauf, dass die kommende WTO-Runde noch in diesem Jahr starten solle. Der Generalrat der Welthandelsorganisation wird sich am 7. und 9. Februar in Genf mit der Vorgehensweise nach Seattle beschäftigen. (Mö)
stats