WTO bekräftigt Regionalisierung


1

Im Falle von Seuchen soll nicht gleich das ganze Land für die Ausfuhr gesperrt werden, sondern nur die betroffenen Regionen. Das Regionalisierungsprinzip wurde vergangenen Freitag in Genf von den WTO-Mitgliedstaaten bekräftigt und konkretisiert. Besonders die EU leidet immer wieder darunter, wenn Seuchenausbrüche in einem Mitgliedstaat die Exporte der gesamten EU blockiert. Trotz der jüngsten Vereinbarung sei die Regionalisierung nur eine Empfehlung und nicht vor der WTO einklagbar, meinte ein Beobachter in Genf. Die Verpflichtung ginge nicht so weit die Gentechnik oder Masthormone, bei denen Handelsbeschränkungen wissenschaftlich begründet werden müssten. (Mö)
stats