az-Länderserie Spanien

Wasser ist zuweilen ein knappes Gut

--
Die spanische Weizenproduktion beläuft sich 2016/17 laut Angaben von Stratégie Grains auf 6,7 Mio. t, ein Plus von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr (5,4 Mio. t). Aufgrund der sehr heterogenen Niederschlagsmengen schwanken die Erntemengen über die Jahre hinweg erheblich. So wurden aktuell 3,67 t/ha geerntet, in der Kampagne 2015/16 waren es dagegen lediglich 2,99 t/ha. Dementsprechend unterschiedlich ist auch der Importbedarf. In der laufenden Kampagne wird dieser von Stratégie Grains auf 4,5 Mio. t veranschlagt, im Vorjahr waren es dagegen 6,1 Mio. t. Der Bedarf wird mit 3,6 Mio. t vor allem aus anderen EU-Staaten gedeckt sowie mit 0,9 Mio. t aus Drittländern. Die wichtigsten Handelspartner sind Frankreich, Rumänien und die Ukraine.

Die wichtigste Getreideart in Spanien ist jedoch Gerste. Spanien ist nach Deutschland und Frankreich drittwichtigster Produzent innerhalb der EU. Die Produktion stieg in diesem Jahr um 43 Prozent gegenüber dem von Trockenheit geplagten Vorjahr auf 9,2 Mio. t (Vorjahr: 6,4 Mio. t). Mit 8,4 Mio. t dominiert Sommergerste. Davon erreichen aber nur 0,7 Mio. t braufähige Qualitäten. Ohnehin fließt das meiste in die Tierfütterung. Aufgrund der guten Ernte sinkt der Gerstenimportbedarf Spaniens 2016/17 auf lediglich 250000 t. 2015/16 wurden noch 1,2 Mio. t eingeführt. Hauptlieferant ist in der Regel Frankreich.

Mais wird auf lediglich 0,35 Mio. ha kultiviert. Die Produktion 2016/17 schätzt Stratégie Grains auf 3,5 Mio. t. Auf knapp der Hälfte der Anbaufläche wird aufgrund des überdurchschnittlichen Befalls mit dem Maiszünsler gentechnisch veränderter (GV-)Mais angebaut, der im Lande verfüttert wird. Den Importbedarf 2016/17 veranschlagt Stratégie Grains auf 5,6 Mio. t, davon dürften 2,7 Mio. t aus EU-Partnerstaaten kommen sowie 2,9 Mio. t aus Drittländern. Die wichtigsten Lieferanten sind hier Frankreich und die Ukraine. Aber auch südamerikanischer Mais findet seinen Weg nach Spanien.

Die wichtigste Ölsaat des Landes ist die Sonnenblume. Die Produktion wird gemäß der aktuellen Schätzung von Coceral in diesem Jahr auf 720000 t veranschlagt. (az)


Mit herzlichem Dank für die Unterstützung an KS Agrar

Sie hätten gerne einen gesamten Überblick über alle Länder unserer Serie?
KS Agrar gibt ein Buch zur Serie heraus unter dem Titel "Landwirtschaft in aller Welt" mit vielen Zusatzinformationen und Fakten zu allen Ländern und den Entwicklungen in der Landwirtschaft. Das Buch erscheint zu den DLG-Feldtagen im Verlag Agrimedia/Ehrling. Preis: 29,90 EUR; ISBN: 978-3-86263-122-3.
stats