1

Für den europäischen Weinmarkt liegt jetzt ein konkretes Reformkonzept der EU-Kommission vor. Das heute in Brüssel vorgestellte Papier sieht vor, dass Winzer die Möglichkeit erhalten sollen, gegen eine Prämie ihre Fläche zu roden. Im ersten Jahr sind durchschnittlich 7.174 €/ha vorgesehen, die auf 2.938 €/ha im fünften Jahr abschmelzen. Die Rodung ist freiwillig. Bis 2013 soll es noch wie bisher Beschränkungen für Neuanlagen geben, erst anschließend sollen alle Mengenbegrenzungen fallen. Weiterhin möchte die Kommission die verschiedenen Formen der Destillation von Weinüberschüssen einstellen. Die Absatzförderung und Information sollen ausgebaut werden, um den Verkauf innerhalb und außerhalb der EU zu verbessern. (Mö)
stats