1

Der Importbedarf Weißrusslands an Getreide liegt im laufenden Wirtschaftsjahr bei rund 1 Mio. t. Wie der erste stellvertretende Landwirtschaftsminister des Landes, Alexander Prokopow, vor Journalisten in Minsk ausführte, geht es dabei um Futtergetreide sowie Durum. Die heimische Getreideernte 2001 bezifferte Prokopow auf höchstens 5,2 Mio. t nach Trocknung und Reinigung gegenüber 4,9 Mio. t im Vorjahr. Erst Ende September hatte der Staatspräsident Alexander Lukaschenko das Ernteergebnis auf 6 Mio. t geschätzt. Das von Lukaschenko verkündete Ziel, die nationale Getreideerzeugung auf ein Niveau von 10 Mio. t zu bringen, sei nach Worten von Prokopow "Sache einer entfernten Perspektive". Er wies dabei auf zahlreiche Probleme dieser Produktionsrichtung hin. So habe sich zum Beispiel die Zahl der Mähdrescher von einst rund 30.000 auf derzeit 17.500 Stück verringert, was hohe Ernteverluste zur Folge habe. Dennoch rechne das Agrarressort mit einer Steigerung der Getreideproduktion im kommenden Jahr auf etwa 7 Mio. t. (pom)
stats