1

Zur Eindämmung des jüngsten Schweinepest-Falles im rheinland-pfälzischen Nusbaum-Freilingen wurden gestern vorsorglich weitere Keulungen angeordnet, teilt die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm mit. Betroffen seien rund. 2.000 Schweine in vier Betrieben (ein Mastbetrieb und drei Ferkelerzeuger) in den Orten Nusbaum, Rodershausen und Körperich-Niedersgegen. Die Betriebe wurden von der Veterinärbehörde als Kontaktbetriebe zu dem Seuchenherd in Nusbaum-Freilingen ermittelt. Weitere Verdachtsfälle auf Schweinepest gebe es derzeit nicht. Die Seuche war im Januar ausgebrochen. (ED)
stats