1

Schon für die Ernte 2002 könnten die Interventionspreise für Getreide und auch der 50-prozentige Ausgleich der Preissenkung über die Flächenprämie weiter reduziert werden. Zum Jahresende 2001 wird die EU-Kommission einen Bericht über die Anpassung der Getreidemarktordnung vorlegen, der schon für das Wirtschaftsjahr 2002/2003 durchaus niedrigere Interventionspreise vorsehen könnte. Auf diese Perspektive wies Ulrich Maaß vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BML), Bonn, Ende dieser Woche auf einer Informationsveranstaltung des Bundesverbandes der Stärkekartoffelerzeuger in Wietzendorf hin. Die mögliche Preissenkung begründe auch die verstärkten Bemühungen der Kommission, die Interventionsbestände durch Exporte und verschärfte Interventionskriterien abzubauen. Änderungen der Getreidemarktordnung werden sich auch auf die Rahmenbedingungen der Stärkekartoffelproduktion auswirken; der Mindestpreis für Stärkekartoffeln ab 2002/2003 werde unter Berücksichtigung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Getreidepreise beschlossen werden, erklärte Maaß weiter. (GH)
stats