Nach der Frankfurter Terminbörse Eurex kündigen zwei weitere Börsen Terminkontrakte auf Magermilchpulver an. Die CME Group will bereits im Mai damit starten. Nyse Euonext Liffe zieht im 2. Halbjahr nach. Laut CME startet der eigene elektronische Handel  für Magermilchpulver am 10. Mai: Die insgesamt sechs Lieferstandorte sind weltweit verteilt. In Euopa ist Rotterdam vorgesehen. Hinzu kommen Auckland in Neuseeland und Melbourne, Australien. Als Lieferorte für die USA nennt die CME-Group Los Angeles, Newark und Seattle. 

Nyse Euronext Liffe kündigte gegenüber agrarzeitung.de für die zweite Jahreshälfte 2010 Terminkontrakte auf Magermilchpulver an. Futures auf Molkepulver und Butter sollen kurz darauf folgen. Dem Magermilchpulverfuture sind Antwerpen, Rotterdam und Hamburg als Lieferorte zugeordnet. Das Kontraktvolumen soll 24 t umfassen. Das Clearing des international handelbaren Kontrakts soll in Paris erfolgen. Die Kontraktspezifikationen auf Butter und Molkepulver sind noch nicht abschließend ausgearbeitet. Kontrakte auf Basis von Cash-Settlement-Abrechnungen kommen aus Sicht eines Euronext-Sprechers nicht in Frage. Die Ankündigung der Frankfurter Terminbörse Eurex, mit Futures auf Milchprodukte im Sommer zu starten, wird von der Euronext mit Interesse beobachtet. (brs)
stats