1

Den dritten BSE-Fall in Sachsen hat die Tübinger Bundesforschungsanstalt für Viruserkrankungen der Tiere in der vergangenen Woche bestätigt, wie das Dresdener Gesundheitsministerium heute mitteilt. Der BSE-Verdacht wurde bei einem notgeschlachteten Tier aus einem Bestand mit 1.227 Tieren im Landkreis Kamenz festgestellt. Laut Bundeslandwirtschaftsministerium, Bonn, wurde das Tier am 5. Februar 1996 geboren. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland bietet Ihnen AgroOnline unter der Rubrik Extra: BSE.
stats