1

In Mittelfranken gibt es einen neuen BSE-Verdachtsfall, wie das Bayerische Ministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz mitteilt. Ein am 17. September 1998 geborenes Rind (weiblich, schwarz-bunt) war am 9. Februar 2001 verendet, so das Ministerium. Beim Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen (LUA) Nord habe ein BSE-Schnelltest ein schwach-positives Ergebnis erbracht. Zur endgültigen Abklärung erfolge jetzt beim LUA Nord eine immunhistochemische Untersuchung. Mit dem Ergebnis sei in etwa einer Woche zu rechnen. Der Betrieb des Tierhalters wurde gesperrt, informiert das Ministerium weiter. (KK)
stats