1

Russischer Weizen geht nach Brasilien und im Gegenzug brasilianisches Soja nach Russland. Ein Rahmenvertrag über solche Lieferungen soll von Ministeriumsvertretern beider Seiten nach Informationen der russischen Nachrichtenagentur AKP-Inform am Mittwoch dieser Woche unterzeichnet werden. Danach will Russland in den kommenden Monaten mehr als 2 Mio. t Weizen nach Brasilien exportieren. Die Nachfrage ist dort entstanden, weil Argentinien als klassischer Weizenlieferant für Brasilien in diesem Jahr wegen Ernteausfällen nur in geringem Umfang zur Verfügung steht. Brasilien hat 2008/09 nach Schätzung des Internationalen Getreiderates IGC einen Importbedarf von 6,5 Mio. t Weizen. Es gehört traditionell zu den größten Weizenimportländern. Russland importiert jährlich einige 100.000 t Sojaschrot. (db)
stats