1

Die Intervention 2005/06 ist gestartet. Im Wochenverlauf werden größere Andienungen vor allem von Weizen erwartet. Aus Nord- und Ostdeutschland sind am ersten Tag der Intervention 2005/06 über 60.000 t Getreide bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn, angemeldet worden. In den meisten Bundesländern in Süd- und Westdeutschland beginnt die Intervention wegen des Feiertages Allerheiligen am heutigen Mittwoch. Bei den meisten Angeboten handelt es sich bisher um Weizen, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst. Die schwachen Marktpreise und der ruhige Getreidehandel veranlassen viele Händler dazu, Weizen gleich zu Beginn der neuen Saison zu intervenieren. Ein weiterer Grund für die Intervention ist das niedrige Hektolitergewicht beim Weizen. Mit 73 kg/hl erfüllt er noch die Interventionsrichtlinien, findet aber in dieser Höhe kaum Abnehmer im Inland und im Export. (da)
stats