Agritechnica

Weltleitmesse ist Magnet

Zur internationalen Landtechnikmesse ‚Agritechnica‘ haben sich nach Angaben des Veranstalters Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) bereits mehr als 2.400 Aussteller angemeldet. Sie kommen vom 12. bis 18. November aus insgesamt 53 Ländern in die niedersächsische Landeshauptstadt.

Wie die Agritechnica-Projektleiterin Marie Servais erklärt, sind alle weltweit führenden Unternehmen der Branche vertreten und werden dort ihre Neuheiten und aktuellen Weiterentwicklungen präsentieren. Das bisherige Anmeldeergebnis liege in etwa auf gleicher Höhe wie vor zwei Jahren. Für den professionellen Pflanzenbau werden unter dem Leitthema ‚Green Future - Smart Technology‘ im kommenden Herbst wiederum zahlreiche richtungsweisende Innovationen erwartet.

Die Auslandsbeteiligung nimmt laut DLG weiter zu. Sie liegt gegenwärtig bei 60 Prozent. Die meisten der bisher angemeldeten 1.438 Auslandsaussteller kommen aus Italien (349), den Niederlanden (104), der Türkei (103), China (101), Frankreich (99) sowie Polen (66). Die DLG sieht in der hohen AuslandsbeteiIigung ein deutliches Signal für die weiter zunehmende globale Ausrichtung der Unternehmen und der Agrarwirtschaft mit ihren weltweiten Verflechtungen. (Sz)
stats