Weltweizenernte deutlich reduziert


1

Die weltweite Weizenerzeugung 2006/07 wird nur 585 Mio. t betragen, schätzt heute das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA. Diese Prognose fällt 11 Mio. t niedriger aus als vor einem Monat. Hauptgrund ist die extrem kleine Weizenernte in Australien, die ab Dezember eingebracht wird. Sie wird nach der heutigen USDA-Schätzung nur 11 Mio. t erreichen. Eine "normale" australische Weizenernte umfasst zwischen 22 und 25 Mio. t. Etwas zurückgenommen hat das USDA auch die Prognose für die brasilianische und die chinesische Weizenernte. Diese neuen Zahlen könnten den internationalen Weizennotierungen weiter Auftrieb geben. (db)
stats