Weniger Druck aus Südosteuropa

1

In den südosteuropäischen Staaten, die noch nicht zur EU gehören, jedoch den EU-Getreidemarkt maßgeblich beeinflussen, wird die Getreideernte 2005 vermutlich um rund 3,1 Mio. t kleiner ausfallen als 2004. Der europäische Getreidehandelsverband Coceral schätzt nach den Ende Februar veröffentlichten Zahlen die Ernte in Rumänien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Bosnien, Mazedonien und Albanien 2005 zusammen auf 33,9 Mio. t. In Rumänien erwartet Coceral gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Rückgang der Getreideernte um etwa 1,9 Mio. t auf 14,0 Mio. t. In Bulgarien läge die Ernte 2005 mit 4,9 Mio. t um etwa 0,9 Mio. t unter dem Vorjahr. Besonders groß dürfte in beiden Ländern der Rückgang bei Mais sein. (db)
stats