Rheinland-Pfalz

Weniger Fläche für die Landwirtschaft


In Rheinland-Pfalz geht der Verlust landwirtschaftlicher Fläche ungehindert weiter. Nach Feststellungen der Landwirtschaftskammer in diesem Bundesland entwickelt sich die unverminderte Ausweitung der Siedlungs-und Verkehrsflächen im Land im Wesentlichen zu Lasten der Produktionsgrundlage landwirtschaftlicher Betriebe.

Nach den jüngsten Zahlen des Statistischen Landesamts geht die Kammer davon aus, dass die landwirtschaftlichen Flächen 2014 insgesamt 703.500 ha betrugen und damit rund 3.500 ha weniger als 2013. In den vergangenen 15 Jahren hat die Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz 12.000 ha Fläche verloren. Die Siedlungs- und Verkehrsfläche dagegen nahm in den vergangenen zwölf Jahren um 13.800 ha auf aktuell 238.200 ha zu. Sie nimmt jetzt 14,3 Prozent der gesamten Fläche des Landes in Anspruch. (dg)
stats