1

Die Anbauflächen in Ägypten und in Marokko wurden für die Frühkartoffelsaison deutlich eingeschränkt, schreibt die Kartoffelwirtschaft in ihrer heutigen Ausgabe. Damit reagierten die beiden nordafrikanischen Erzeugerländer frühzeitig auf die überversorgten Kartoffelmärkte in Europa. Die Verladungen aus Ägypten sollen ab Ende Januar in größerem Umfang beginnen. Da die Frühkartoffelerzeuger in Marokko für die kommende Saison schwierigere Absatzmärkte in Europa und speziell in ihrem Hauptabsatzgebiet Frankreich erwarten, haben sie nach Einschätzungen aus Handelskreisen ihre Frühkartoffelflächen um rund ein Drittel eingeschränkt. (KW)
stats