Weniger Getreideanbau in Deutschland


1

Die deutschen Landwirte werden zur Ernte 2007 vermutlich den Wintergetreideanbau leicht um 1 Prozent verringern. Am meisten dürfte Triticale verlieren, schätzt das Handelshaus Toepfer International, Hamburg. Winterweizen und Wintergerste haben vermutlich kleine Rückgänge. Dagegen erwarten die Hamburger Marktbeobachter, dass der Roggenanbau in Deutschland an Fläche gewinnen wird und zur Ernte 2007 wieder einen Umfang von 600.000 ha einnehmen könnte. Noch höher schätzen die deutschen Anbieter von Roggensaatgut die Fläche ein, da sie im Herbst unerwartet gute Saatgutverkäufe verbuchen konnten. Möglicherweise wird sogar die im Oktober vom Roggenforum geschätzte Fläche von 625.000 ha noch überschritten werden. Ein weiterer Gewinner steht mit Sicherheit fest. Der Rapsanbau könnte 2007 die Marke von 1,5 Mio. ha Anbaufläche überschreiten. Das wäre gegenüber dem Vorjahr noch einmal ein Zuwachs um 7 Prozent. (db)
stats