1

Argentiniens Rindfleischexporte sind 2006 um 34 Prozent auf 500.000 t gefallen. Grund sind die Exportbeschränkungen, welche die argentinische Regierung im vergangenen Jahr für Rindfleisch verhängt hatte, um den Preisanstieg im Inland zu bremsen. Insgesamt stellte Argentinien 2006 nur noch 7 Prozent der globalen Exporte und rutsche damit hinter Brasilien, Australien und Indien auf den 4. Platz in der Rangliste der Exportländer. Die Rindfleischproduktion fiel laut Schätzungen des US-Landwirtschaftsministeriums USDA um 3 Prozent auf 3,1 Mio. t im Jahr 2006.

Rückläufige Investitionen argentinischer Rindfleischproduzenten beklagt unterdessen der argentinische Bauernverband SRA, berichtet Agra Europe London. Der Markteingriff der Regierung habe so abschreckend gewirkt, dass die Investitionen 2006 um ein Drittel gesunken seien. (sta)

stats