1

Der Viehbestand auf rheinischen Bauernhöfen ist zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die Landwirtschaftskammer Rheinland in Bonn nach einer Auswertung der Mai-Viehzählung des Landesamtes für Statisik. Einen deutlichen Rückgang gab es in der Schweinehaltung. Mit 591.000 Tieren wurden 11,2 Prozent weniger gezählt als ein Jahr zuvor. Im gleichen Zeitraum verringerte sich die Zahl der Schweinehalter um 17,8 Prozent auf jetzt nur noch 2.032 Betriebe.
Die Zahl der Milchbauern ist seit November 1999 um 5,7 Prozent auf jetzt noch 4.178 Betriebe gesunken. Im gleichen Zeitraum verringerte sich die Zahl der Milchkühe im Rheinland um 1,6 Prozent auf 167.400. Dadurch stieg die durchschnittliche Herdengröße von 38 auf rund 40 Kühe pro Betrieb. Ursache ist nach Einschätzung der Kammer vor allem die seit 1. April diesen Jahres wirksame Änderung im Milchquotenrecht. Diese habe viele Landwirte dazu veranlasst, ihre Milchquote bis zu diesem Zeitpunkt zu verkaufen und damit die Milchviehhaltung aufzugeben. (ED)
stats