1

Die Anzahl der Schweineerzeuger in Dänemark wird sich in den nächsten zehn Jahren um 7.000 verringern auf nur noch 10.000, prognostiziert die Branchenorganisation Danske Slagterier, Kopenhagen. Gleichzeitig setze sich aber auch das Wachstum der Produktivität fort. Die Prognose stützt sich auf den Trend der vorangegangen Jahre. Ein stimulierender Faktor in diesem Zusammenhang ist zum Beispiel, dass der Einstieg in Stallsysteme mit unfixierten Sauen eine Verbesserung der Effizienz fordert, um die Mehrkosten der Arbeit auszugleichen.
Nach Angaben der Danske Slagterier werden pro Sau und Jahr momentan durchschnittlich 22,4 Ferkel erzeugt. In fünf Jahren soll das Ergebnis auf 23 steigen und 2010 soll jede Sau jährlich im Durchschnitt 23,5 Ferkel werfen. Zum Vergleich: 1980 lag die Ferkelzahl pro Sau bei 18 Stück und 1990 schon bei 20,2. Der Fortschritt ist auch ersichtlich an der Entwicklung der Mastleistungen. Heute liegt die tägliche Zunahme im Schnitt bei 790 g. In zehn Jahren soll dieser Wert nach Schätzung von Danske Slagterier bei 900 g liegen. Gleichzeitig soll sich die Futterverwertung von 1 : 2,90 auf 1 : 2,75 verbessern. Die Verbesserung der Produktivität der vergangenen 20 Jahre entsprach umgerechnet gut 37 DM Mehrertrag pro geliefertes Schlachtschwein, so Danske Slagterier. (WV)
stats