Westfleisch wächst im Export


Die Westfleisch eG, Münster, hat im 1. Quartal 2010 erstmal mehr als die Hälfte der Schweinefleischproduktion im Ausland abgesetzt. Beim Rindfleisch beträgt die Exportquote mehr als 33 Prozent. „Die Gesamterzeugung des Konzerns ist von Januar bis März 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp neun Prozent gestiegen, der Umsatz um fast drei Prozent", erklärte Geschäftsführer Dr. Helfried Giesen heute bei der Generalversammlung der Genossenschaft in Münster.

Um sich auf dem wichtigen russischen Exportmarkt für die Zukunft zu rüsten, sei die Gründung eines Joint Ventures geplant. Erfreulich sei, dass in diesen Tagen erstmals drei Container mit Fleischwaren über Schanghai direkt nach China geliefert werden konnten. Bisher mussten alle China-Exporte via Hongkong abgewickelt werden. Bis 2011 hofft Giesen, die Lieferungen nach China verdoppeln zu können. (SB)
stats