1

Gute Berufsaussichten haben das Studium der Landwirtschaft wieder interessanter gemacht. Sowohl an der Universität Göttingen als auch an der Fachhochschule Osnabrück haben sich zum derzeit laufenden Wintersemester nach Ermittlungen des Landvolks Niedersachsen mehr Studenten neu eingeschrieben als in den vergangenen Jahren, teilte der Landvolk-Pressedienst mit. An der Fachhochschule Osnabrück sei das Interesse sogar so groß, dass dort bereits im vergangenen Jahr eine Zulassungsbeschränkung verhängt werden musste. Gegenüber dem Wintersemester 2002/03 sei die Zahl der Erstsemester deshalb mit 101 stabil geblieben.

Insgesamt seien in Osnabrück 1.741 Studenten in den "grünen" Bereichen eingeschrieben, davon 1.100 im Kerngebiet Landwirtschaft. Die Universität Göttingen habe 165 Erstsemester neu aufgenommen, im vorangegangenen Wintersemester seien es 151 und im Wintersemester 2001/02 sogar nur 145 gewesen. Dort seien zurzeit insgesamt 1.041 Agrarstudenten eingeschrieben. (ED)

stats