Neue Wege

Wiesenhof präsentiert Veggie-Snacks


Mit den fleischlosen Alternativen unter der Marke "Pauls's Veggie" will Wiesenhof neue Käuferschichten erreichen. Angeboten werden ein Crispy-Schnitzel auf Weizen-Basis mit Broccoli, Paprika und Zwiebeln sowie Veggie-Sticks und Crispy-Sticks, die sich als Fingerfood oder für Wraps eignen. Vertrieben werden die vegetarischen Produkte über die Systemgastronomie und den Großhandel.

Lob von Tierschützern

Die Tierschutzorganisation Albert-Schweitzer-Stiftung begrüßte die Wiesenhof-Entscheidung. Zwar würden wohl viele Vegetarier niemals Wiesenhofprodukte kaufen. Es sei aber auch wichtig, die Menschen zu erreichen, die ihren Fleischkonsum reduzieren wollen. Das vegetarische Angebot sei derzeit insbesondere in der Gastronomie noch viel zu klein. Mit seiner Marketing-Macht bei Geschäftskunden könne Wiesenhof einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass der Fleischkonsum und die Zahl der geschlachteten Tiere sinken. Darüber hinaus habe der Schritt von Wiesenhof Signalwirkung für die gesamte Lebensmittelwirtschaft. Die dort geführte Debatte um die Frage, ob die vegetarische Lebensweise nur ein Trend ist, dürfte damit beendet sein. „Wir würden uns nicht wundern, wenn als nächstes Fastfoodketten wie McDonald’s nachziehen“, erklärte die Stiftung. (SB)
stats