Das breitwirksame Getreideherbizid Falkon der Dow Agro Sciences GmbH, München, ist zugelassen. Es kann nach Angaben des Unternehmens zur Bekämpfung von Windhalm, Kamille und Ausfallraps sowie weiteren Unkräutern in Wintergerste, -weizen, -triticale und –roggen eingesetzt werden. Ausgebracht werden kann das Herbizid im Herbst im frühen Nachlauf bis Ende der Bestockung des Getreides, heißt es weiter. Die vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit zugelassene Aufwandmenge beträgt 1,0 l/ha. Falkon wird im Mitvertrieb der Syngenta Agro GmbH eingeführt. Weitere Informationen sind online erhältlich. (az)
stats