Innovation

Wohlbefinden von Nutztieren messen


Wissenschaftler und Forscher wollen gemeinsam ein Messsystem für das Wohlbefinden und die Gesundheit von Nutztieren entwickeln. Ziel sei es, mit einem schnellen und einfach zu handhabenden System gleichzeitig mehrere biochemische Marker zu bestimmen, so Martin Kunze vom Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Medienberichten zufolge während des "Innovationskongresses Tierwohl" in dieser Woche in Dummerstorf bei Rostock. Zu den Markern gehörten etwa Stresshormone oder Wachstumsfaktoren.

Das entsprechende Gerät sollte nach den Vorstellungen der Forscher in der Tierhaltung, aber auch in Schlachthöfen eingesetzt werden. Auch Verhaltensmerkmale könnten später in einen solchen Test einfließen. Wann das System zur Verfügung stehen wird, sei noch offen. (Sz)
stats