1

Der norwegische Düngemittelproduzent Yara ASA, Oslo, erzielte im Jahr 2008 das beste Ergebnis der Firmengeschichte. Doch währt die Freude über die guten Geschäftszahlen 2008 nur kurz, denn der Einbruch im vierten Quartal 2008 trübt die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2009. Die weltweit große Nachfrage nach Düngemitteln im Jahr 2008 bescherte Yara einen Umsatz in Höhe von rund 89 (57) Mrd. NOK oder umgerechnet 10,8 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsaufwand, Steuern, Tilgung und Abschreibung (Ebitda) stellte mit 18 Mrd. NOK (2,2 Mrd. Euro) das Vorjahresergebnis von 8,4 Mrd. NOK (1,1 Mrd. Euro) in den Schatten. Vor allem die Produktion von Harnstoff und Ammonaik lief auf Hochtouren, verbunden mit hohen Erlösen. Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise bekam der weltweit größte Düngerproduzent Anfang Oktober 2008 zu spüren. Im vierten Quartal knickte der weltweite Düngemittelverkauf von gut 6 Mio. t auf 3,5 Mio. t um 43 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 ein. (da)
stats