Düngemittelfabrik

Yara investiert in Peru


Der norwegische Düngemittelhersteller Yara will vier Jahre nach dem Markteintritt in Peru eine zweite Produktionsanlage bauen. Wie die peruanische Wirtschaftszeitung Gestion berichtet, soll diese in der Nähe von Pisco an der Südküste Perus entstehen. Yara begründet das Engagement mit der wachsenden Nachfrage der Agrarwirtschaft in der südperuanischen Region Region Ica. Im Norden verfügt Yara bereits über ein Werk zur Erzeugung von Flüssigdünger, hinzu kommen drei Mischanlagen in verschiedenen Hafenstädten. Im vergangenen Oktober übernahm das Unternehmen außerdem den lokalen Düngermittelhändler Fertilizantes Misti. In Südperu könnten in den nächsten Jahren weitere Düngemittelfabriken entstehen, weil dort durch den Bau einer Erdgaspipeline der Ausgangsstoff in größeren Mengen verfügbar sein wird, heißt es in dem Bericht. (SB)
stats