Die Yara International ASA verhandelt über den Erwerb der Düngemittelsparte von Adubos Sudoeste im brasilianischen Bundesstaat Goiás. Yara hat dabei vor allem die landwirtschaftlichen Betriebe in Goias im Blick. Angebaut werden dort Sojabohnen, Mais, Bohnen, Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch vor allem für den Export. Lair Hanzen, verantwortlich für das Brasiliengeschäft von Yara, kann sich mit der Übernahme vorstellen, auch die Produktion von Düngemittel zu erhöhen. Er sieht in der Region ein großes Wachstumspotenzial. Düngemittel werden bisher in großem Stil importiert.

Derzeit betragen die Kapazitäten von Adubos Sudoestedas rund 300.000 Tonnen pro Jahr. Der Übernahme müssen die Behörden in Brasilien noch zustimmen. Yara steigt immer mehr in den begehrten Düngermarkt in Brasilien ein. Die Investitionen der vergangenen Jahre betragen nach Unternehmensangaben rund 1,5 Mrd. US-$. Darin enthalten sind der Kauf von Bunge Fertilizantes im Jahr 2013 und das Joint-Venture mit Galvani 2014. Hinzu kommen Düngeranlagen in Sumaré Porto Alegre und Rio Grande. (da)
stats