1

Das Düngemittelunternehmen Yara will zusammen mit dem Handelsunternehmen Bunge ein Gutachten über die Anitapolis-Phosphatmine im Süden Brasliens erstellen. Yara erhofft sich mit der Erschließung der Mine eine kostengünstige Rohstoffquelle für die Herstellung von Phosphatdüngern. Brasilien ist weltweit der viertgrößte Verbraucher von Düngemitteln. Erst vor kurzem hat das US-Düngemittelunternehmen Mosaic den Bau eines Phosphatwerkes in Argentinien bekannt gegeben. Die Erschließungsstudie soll Anfang 2006 vorliegen, ein möglicher Produktionsstart ist für 2009 vorgesehen. Für das erste Quartal 2005 meldet Yara einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBITDA) in Höhe von 233 (Vj. 197) Mio. EUR. Für die kommenden Monate rechnet der Vorstandsvorsitzende Thorleif Enger mit einer anhaltend großen Nachfrage nach Düngern bei hohen Preisen weltweit. In China hätten die Zölle einen weiteren Export von Harnstoff verhindert und den Inlandsverbrauch angekurbelt. Angesichts der niedrigen Getreidebestände in China und Indien zeigt er sich zuversichtlich, was den weiteren Verbrauch von Düngern betrifft. (da)
stats