Kooperation

Yara und BASF bauen Werk


Der norwegische Düngerhersteller Yara und die BASF-Gruppe verwirklichen ihre Pläne und errichten eine neue Ammoniakanlage auf dem BASF-Gelände in Freeport im US-Bundesstaat Texas. Der wichtige Energielieferant ist Wasserstoff und nicht wie üblich Erdgas. Beide Unternehmen erwarten eine grosse Nachfrage nach Stickstoffdünger in Nord- und Südamerika. Yara hält 68 Prozent, BASF 32 Prozent an dem Werk mit einer Jahreskapazität von 750.000 t. (da)
stats