Forum Moderne Landwirtschaft

ZG Karlsruhe ist neues Mitglied

Nach Auffassung von Dr. Ewald Glaser, Vorstandsvorsitzender der ZG Raiffeisen eG, befindet sich die Agrarwirtschaft in der gesellschaftlichen Diskussion seit Jahren in der Defensive. In dem Umfang, wie das Wissen der Bevölkerung über Landwirtschaft abnehme, steige die Komplexität der landwirtschaftlichen Produktionsverfahren. „Die sachliche Auseinandersetzung weicht zunehmend emotionalen Ausbrüchen. Mit unserer Mitgliedschaft im Forum Moderne Landwirtschaft wollen wir einen Beitrag leisten, in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung über Landwirtschaft die geistige Lufthoheit zurückzuerobern“, so Glaser.

Für Christoph Amberger, Geschäftsführender Vorstand beim FORUM, verkörpern die Genossenschaften wie in keiner anderen Unternehmensform die Wichtigkeit des wirtschaftlichen Zusammenhalts in der Gesellschaft. „Wir freuen uns sehr, dass wir die ZG Raiffeisen für unsere Idee eines einzigartigen Netzwerks in der Agrarbranche gewonnen haben.“

Im Forum Moderne Landwirtschaft (ehemals Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.) haben sich Verbände, Organisationen und Unternehmen der Landwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Anliegen ist es, über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute zu informieren. (dg)

stats