ZG Raiffeisen erhält Innovationspreis

Die ZG Raiffeisen eG, Karlsruhe, erhält den Europäischen Preis für genossenschaftliche Innovation 2012. Das Unternehmen trumpft mit Aktionen, um Mitglieder zu binden.

Die Agrargenossenschaft aus Karlsruhe konnte sich gegen zwölf europäische Mitbewerber aus acht Ländern in der Kategorie „Genossenschaftliches Unternehmertum/Mitgliedsservice" durchsetzen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Ewald Glaser nahm den Preis heute im Europäischen Parlament in Brüssel entgegen.

Der Innovationspreis wird vom Dachverband der europäischen Agrargenossenschaften Cogega verliehen. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury „den innovativen Ansatz der ZG Raiffeisen bei der Schaffung eines innovativen Anreiz- und Treuebelohungssystems sowie eines attraktiven Kapitalbeteiligungssystems".

Mit ihrem individuellen Angebotsmix aus Warenrückvergütung, Genussrechtskapital und Weiterbildungsangeboten schaffe das Unternehmen Anreize für Landwirte, sich einer genossenschaftlichen Gemeinschaft zuzuwenden. Darüber hinaus würden die Mitglieder durch dieses Vorteilssystem ermutigt, sich stärker an die Genosschaft zu binden. (dg)
stats