ZG Raiffeisen und RWZ Köln bauen Kooperation aus


Die ZG Raiffeisen, Karlsruhe, und die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main (RWZ), Köln, arbeiten enger in Fragen der Raiffeisenmärkte zusammen. Die konzeptionelle Entwicklung, das Marketing und das Sortimentsmanagement sind jetzt in der Raiffeisen Markt System GmbH mit rechtlichem Sitz in Karlsruhe zusammengefasst. Die Mitarbeiter arbeiten in Karlsruhe, Friedberg und Köln. Geschäftsführer sind Lukas Roßhart und Joachim Büchler.

Neben einem gemeinsamen Einkauf werden Beilagen und Kataloge im Bereich Marketing demnächst gemeinsam erstellt. Dabei wollen sie voneinander lernen. „Wir werden uns beide Systeme anschauen und dann die jeweils bessere Version umsetzen“, so Roßhart von der ZG. Im Fokus steht auch ein neues Konzept für die Märkte. Dieses wird in der neuen GmbH entwickelt. Verantwortlich für die Umsetzung sind die Zentralen in Köln und Karlsruhe.

Für eine engere Kooperation sprechen die gleichen Marktaktivitäten und das angrenzende Arbeitsgebiet mit einer ähnlichen Vegetation und Kultur sowie einem vergleichbaren Menschenschlag, so die beiden Geschäftsführer. Auch die gemeinsame IT-Plattform sei eine gute Voraussetzung. Beide Unternehmen steuern ihre Prozesse über SAP.

Der Umsatz im Geschäftsbereich Märkte liegt in der ZG Raiffeisen bei 84 Mio. €, in der RWZ (inklusive ihrer Mitgliedsgenossenschaften) bei 130 Mio. €. Beide Hauptgenossenschaften betreiben etwa 80 eigene Märkte. (dg)
stats