1

Der Geldstop des Bundesverfassungsgerichts trifft die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle für Erzeugnisse der Landwirtschaft (ZMP) hart. Anders als bei der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) waren die Beiträge des Absatzfonds nahezu der einzige Bestandteil des Etats der ZMP. Das Unternehmen aus Bonn kündigt an, dass es nicht in der Lage sein wird, das bisherige Informationsangebot auch nur annähernd aufrecht zu erhalten. Derzeit würde geprüft, in welchem Maße Informationslieferungen eingestellt werden. Bis Ende Februar soll klar sein, ob Publikationen und Leistungen ab März 2009 noch ausgeliefert werden können. Den Mitarbeitern hat die ZMP mitgeteilt, dass ihre Gehälter vorläufig sicher sind. Direkt nach dem Urteil der Karlsruher Richter am vergangenen Dienstag hatte die ZMP bereits vom "Aus nach nahezu 60 Jahren Marktberichterstattung" gesprochen. (sta)
stats