1

Ein Kompetenzzentrum für innovative Tierzucht (KiTz) haben die bäuerlichen Tierzuchtorganisationen Bayerns in Grub gegründet. Das neue Zentrum helfe dabei, Forschungsergebnisse möglichst schnell in die Praxis umzusetzen, erläuterte Landwirtschaftsminister Josef Miller während der Gründungsveranstaltung. Miller nannte die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags einen "wichtigen Meilenstein für die Tierzucht in Bayern", der den Versuchsstandort Grub weiter aufwerte. Die Zucht sei als "Konstruktionsabteilung" unabdingbar für eine erfolgreiche Tierproduktion, die in Bayern jährlich rund 5,6 Mrd. € erwirtschafte, berichtet das bayerische Landwirtschaftsministerium.

Träger des KiTz sind das Landeskuratorium der Erzeugerringe für Tierische Veredelung in Bayern e.V., das Institut für Tierzucht der Landesanstalt für Landwirtschaft, die Tierzuchtforschung e.V. München, der Landesverband Bayerischer Rinderzüchter e.V., die Erzeugergemeinschaft und Züchtervereinigung für Zucht- und Hybridzuchtschweine in Bayern w.V. sowie die Arbeitsgemeinschaft der Besamungsstationen in Bayern e.V. (ED)

stats