1

Als erstes Bundesland hat Sachsen-Anhalt Zertfikate für ein Qualitätssicherungsprogramm im Ackerbau vergeben. Drei Agrarbetriebe des Bundeslandes hätten es für ein lückenloses Rückverfolgbarkeitssystem erhalten, berichtet das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt. Ende vergangener Woche hätte die Landwirtschaftsministerin Petra Wernicke im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin die Betriebe für ihre Qualitätsstandards ausgezeichnet. Diese seien unter Koordinierung der Agrar-Marketing Gesellschaft von Praktikern, Agrarhändlern, Wissenschaftlern sowie Vertretern des Landesbauern- und Landvolkverbandes festgelegt worden. Eine Dokumentation werde für jeden Arbeitsgang erstellt. Auf diese Weise könnten sowohl Verarbeiter als auch Verbraucher lückenlos rückverfolgen, woher das Getreide komme und welche Verarbeitungsstufe es genommen habe. Diese Art der Qualitätskontrolle schaffe Vertrauen und bedeute Zukunftsvorsorge, habe die Ministerin geäußert. (ED)
stats