1

Ein neues Zertifizierungssystem für Biomasse steht kurz vor dem Start. Die International Sustainability and Carbon Certification (ISCC) kann die EU-Vorgaben zur Nachhaltigkeit von Biomasse erfüllen, hieß es heute bei einer Konferenz der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in Berlin. "Dies ist für uns ein wichtiger Schritt für die Glaubwürdigkeit von Biomasse als Treibstoff", kommentierte der Staatssekretär des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV), Gert Lindemann.

In einem gemeinsamen Projekt haben BMELV und FNR die Zertifizierung von Biomasse voran getrieben. Jetzt wartet die Branche darauf, dass die EU-Nachhaltigkeitsverordnung in Kraft tritt. Das soll Ende März geschehen. Lindemann sagte zu, dass Deutschland bis zum Sommer die Vorgaben in deutsches Recht übertragen haben wird. Innerhalb weniger Wochen könnten dann für Pflanzenölimporte Zertifikate ausgegeben werden. Für Pflanzenöle aus Europa sind die Zertifizierungssysteme zunächst nicht nötig. Hier stellen die Cross-Compliance-Vorgaben und die "Gute fachliche Praxis" bereits einen kontrollierten nachhaltigen Anbau sicher, sagte Lindemann. (sta)

stats