Zuckerfabrik in Anklam läuft wieder reibungslos

Die Reparaturarbeiten in der Zuckerfabrik in Anklam sind beendet. Nach fast sieben Wochen kann das Werk wieder Rüben verarbeiten. Pünktlich zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag wird die Zuckerfabrik Suiker Unie in Anklam eine neue Dampfturbine zur Stromerzeugung in Betrieb nehmen können. Im September wurde durch einen Turbinenschaden die Rübenkampagne zwei Tage vollständig unterbrochen. Zwar konnte die Eigenstromerzeugung durch Fremdlieferungen ersetzt werden. Doch führten in den vergangenen Wochen Stromunterbrechungen immer wieder zu Störungen im Produktionsbetrieb, teilt Geschäftsführer Matthias Sauer mit. Er hofft nunmehr, dass die dadurch entstandenen Verzögerungen im Produktionsablauf wieder aufgeholt werden können. Die Rübenernte in Mecklenburg-Vorpommern geht im November zu Ende, die Verarbeitung in Anklam wird noch bis Mitte Januar andauern. In einer Mitteilung erklärte Sauer, dass Landwirte, die ihre Rüben nicht termingerecht liefern konnten, eine Entschädigung für den Mehraufwand an Lagerung erhalten werden. Die Zuckerfabrik Suiker Unie in Anklam verarbeitet in diesem Jahr knapp 1,5 Mio. t Rüben zu rund 240.000 t Zucker, davon ist etwa die Hälfte  zur Herstellung von Bioethanol vorgesehen. (da)
stats