Ein falsch eingestellter Rübenroder kann große Verluste bringen. Per Checkliste lässt sich dies verhindern. Häufig sind falsche Einstellungen des Roders, beispielsweise beim Köpf- und Reinigungsvorgang, die Ursache teurer und unnötiger Rodeverluste. Zur Optimierung des Erntevorgangs hat der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe (LIZ) gemeinsam mit den Roderherstellern neue Checklisten erstellt. Liegt ein entsprechender Fehler vor, lässt sich damit laut AIZ schrittweise die Ursache ermitteln und die Maschineneinstellung optimieren.

Die Listen würden auch erfahrenen Roderfahrern noch interessante Hinweise in der systematischen Mängelanalyse geben. Für Maschinen von Holmer, Ropa und Grimme stehen die Checklisten AIZ zufolge ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Weitere Informationen gibt es unter www.liz-online.de. (az)
stats