Rapsanbau

Züchter positioniert sich zur Aussaat


„Der befürchtet starke Einbruch im Rapsanbau nach Verbot einiger Insektizide aus der Gruppe der Neonicotinoide scheint nicht stattzufinden", stellt Ulrich Schmidt, Business Director Northern Europe bei DuPont Pioneer, fest. Er beruft sich auf eine Umfrage seines Unternehmens. Sie hat ergeben, dass im kommenden Jahr, also nach dem Verbot der Beizmittel, 59 Prozent der Befragten ihre bisherige Rapsanbaufläche beibehalten wollen. Nur rund 16 Prozent der Befragten denken über eine Verringerung des Rapsanbaus zur Aussaat im Spätsommer 2014 nach.

Rücknahme für die bevorstehende Aussaat

Noch geringer ist der Anteil der Landwirte, die bereits zur bevorstehenden Aussaat ihr Anbauverhalten überdenken, hat die Umfrage gezeigt. Für Landwirte, die jedoch wegen des Neonicotinoid-Verbotes zur jetzigen Aussaatsaison im Frühbezug größere Mengen an gebeiztem Rapssaatgut beziehen, als sie schlussendlich brauchen, bietet DuPont Pioneer einen besonderen Service. Pioneer-Kommissionäre nehmen original verschlossene Rapssaatgutsäcke des Züchters aus der Verkaufssaison 2013 ohne Kostenbeteiligung des Kunden zurück, kündigt Schmidt an.

Fruchtfolge und Preise geben den Ausschlag

Die Ergebnisse der DuPont-Pioneer-Umfrage decken sich auch mit Tendenzen, die sich in der az-Umfrage vom 18. Juli gezeigt haben. Danach haben 44 Prozent Fruchtfolgegründe als entscheidend für den Rapsanbau und weitere 39 Prozent Preise genannt. Das Verbot von Neonicotinoiden gab den geringsten Ausschlag.

DuPont Pioneer hat seine Umfrage bei 528 Rapsbauern durchgeführt. Die durchschnittliche Betriebsgröße lag bei 243 ha, die durchschnittlich mit Raps bewirtschaftete Fläche betrug 46 ha. Das Unternehmen will das „Raps-Barometer" etablieren, um Trends aufzuzeigen und Erkenntnisse für seine eigenen Produkte zu gewinnen. Der Züchter bietet in Deutschland bei Raps die Halbzwerg-Hybriden an. Außerdem hat DuPont Pioneer Rapssorten im Angebot, die mit einer entsprechenden Herbizidresistenz im Clearfield-Produktionssystem angebaut werden können. (db)
stats