1

Die in der Zeit vom 9. bis 15. November stattgefundene Agritechnica in Hannover konnte mit fast 227.000 Besuchern eine hervorragende Resonanz verzeichnen. Wie der Veranstalter, die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Frankfurt a.M., mitteilte, sei damit das zweitbeste Ergebnis in der 18-jährigen Geschichte der Ausstellung erzielt worden. Mit mehr als 38.000 Besuchern aus dem Ausland, entsprechend einem Plus von 20 Prozent, sei ein neuer Rekord erreicht worden. Mehr als 5.000 Fachleute allein aus Mittel- Osteuropa seien erschienen. Die Messe habe in einer für alle Beteiligten schwierigen Zeit stattgefunden, was sich in einem leichten Rückgang der Besucher aus dem Inland widerspiegele.

Es könne aber festgestellt werden, dass sich das Investitionsklima durch die Messe verbessert habe, berichtet die DLG. So würden die Aussteller in den nächsten Monaten mit einer deutlichen Marktbelebung rechnen. Insgesamt hätten 1.471 Unternehmen aus 36 Ländern ihr Angebot präsentiert. Der Anteil ausländischer Aussteller habe 35 Prozent betragen. Eine Besucherbefragung habe ergeben, dass 64 Prozent Investitionen tätigen wollen. Daraus lasse sich Optimismus bei den Ausstellern und Interessenten ableiten, folgert die Messegesellschaft. Bestätigt würde dies auch durch die positive Stimmung bei den Veranstaltungen der europäischen Junglandwirte. (ED)

stats