Zulassung für Bt-11 Mais sehr wahrscheinlich

1

Über die Zulassung von gentechnisch verändertem Bt-11 Mais muss die EU-Kommission morgen eine Entscheidung fällen. Die Kommission wird aller Voraussicht nach die Einfuhr des Gemüsemais erlauben. Zuvor gab es noch einige kritische Anmerkungen aus den Kabinetten einzelner Kommissare, die aber wahrscheinlich nicht dazu führen werden, dass die Kommission von ihrem ursprünglichen Vorschlag auf Zulassung abweicht. Es wäre die erste Genehmigung eines gentechnisch veränderten Organismus (GVO) nach dem politischen Moratorium im Jahr 1989. Einigen Mitgliedstaaten, wie etwa Italien, ist es wichtig, dass es beim Bt-11 nur um die Einfuhr und nicht um den Anbau von GVO geht. Der Konsument soll Wahlfreiheit haben, da gentechnisch veränderte (GV-)Lebensmittel seit dem 18. April 2004 strengen Kennzeichnungsregeln unterliegen. Der EU-Ministerrat hat nicht eindeutig Stellung bezogen, weshalb die erste GVO-Genehmigung, die von der Öffentlichkeit mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wird, von der Kommission im Alleingang durchführt werden muss. (Mö)
stats