Zugelassen ist Jura in Winterweichweizen, Wintergerste, Winterroggen, Wintertriticale und Winterhafer. Das Produkt kombiniert die Aktivsubstanzen Diflufenican aus der Gruppe der Pyridin-Carboxamide mit Prosulfocarb aus der Gruppe der Thiocarbamate. Plantan berichtet von Erfahrungen aus mehrjährigen Versuchen, dass Jura gemeinsam mit einem Flufenacet-haltigen Produkt im Vorauflauf oder als Nachlage zum Zeitpunkt EC 10–11 (nicht später) auch gegen schwer bekämpfbaren Ackerfuchsschwanz wirkt. Außerdem hebt der Hersteller den Beitrag zum Resistenzmanagement hervor, da der Wirkstoff Prosulfocarb ein geringes Resistenzrisiko aufweist.

Zur Behandlung auf Windhalmstandorten empfiehlt Plantan eine Anwendung von 3 l/ha im Vorauflauf bis zeitigen Nachauflauf (BBCH 10-11). Das Produkt ist in 10 Liter Gebinden erhältlich. Weitere Infos gibt es der Webseite des Herstellers. (az)
stats