Zusätzliche Subventionen für Bayerns Bauern

1

Die bayerische Staatsregierung gewährt den Landwirten im Freistaat Steuererleicherungen beim Agrardiesel in Höhe von insgesamt 34 Mio. € im Jahr. Dabei übernimmt Bayern, nach einem Kabinettsbeschluss, in Eigenregie den so genannten Selbstbehalt von 350 € je landwirtschaftlichem Betrieb und zwar befristet auf zwei Jahre. Die Kabinettsentscheidung für eine Milchkuhprämie mit einem Subventionsvolumen von zusätzlich 30 Mio. € erwarten Beobachter für den morgigen Donnerstag. Landwirte mit Beständen bis 50 Kühe sollen nach dem Willen von Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 25 € pro Kuh erhalten. Allerdings, so räumte Brunner gegenüber ernährungsdienst.de ein, sei dies kaum eine wirksame Unterstützung für die Landwirtschaft. Allein durch den aktuellen Milchpreisverfall würden sich die Einkommensausfälle der rund 45.000 Milcherzeuger im Freistaat der Milliardengrenze nähern. (HH)
stats