Zusammenschluß von Hoechst und Rhône Poulenc offiziell beantragt

1

Die Hoechst AG und Rhône Poulenc haben offiziell die Genehmigung für ihren geplanten Zusammenschluß zum Aventis-Konzern bei der EU-Kommission in Brüssel beantragt. Nach der heutigen Veröffentlichung des Antrags im Amtsblatt der EU dürfen innerhalb von zehn Tagen Stellungnahmen zu dem Zusammenschluß bei der zuständigen Generaldirektion für Wettbewerb in Brüssel abgegeben werden. Vier Wochen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt wird die Kommission den Zusammenschluß genehmigen oder die Entscheidungsfrist verlängern. Im letzteren Fall würde dann eingehend geprüft, ob der freie Wettbewerb durch entstandene Marktdominanz gefährdet sein könnte.(Mö)
stats