1

Für zwei Rinder aus Nordrhein-Westfalen besteht seit gestern BSE-Verdacht. Das teilt die Verbraucherschutzministerin des Landes, Bärbel Höhn, mit. Eines der Tiere wurde in Niedersachsen positiv getestet. Es wurde im Rahmen des tierseuchenrechtlichen Monitorings routinemäßig untersucht, da es verendet war. Das andere Tier wurde in Belgien geschlachtet. Mit endgültigen Ergebnissen über eine BSE-Erkrankung der beiden Rinder wird in den kommenden Tagen gerechnet. (ED)
stats