1

Die Bundesforschungsanstalt für Viruserkrankungen der Tiere in Tübingen hat in Baden-Württemberg und Bayern je einen weiteren BSE-Fall bestätigt, teilten die zuständigen Landwirtschaftsministerien der Länder am Mittwoch mit.

In Baden-Württemberg handelt es sich um eine Kuh aus dem Landkreis Ravensburg, die am 25. Juni 1996 geboren wurde. In dem Betrieb mit 51 Tieren wird die Kohortenlösung angewendet.

In Bayern wurde BSE bei einer Braunvieh-Kuh aus Schwaben bestätigt. Das Tier wurde am 5. Oktober 1995 geboren. Wegen Verletzungen nach einem Sturz wurde es getötet. Die Sperrung des Rinderbestandes mit 182 Tieren bleibt bestehen.

Die Zahl der BSE-Fälle in Baden-Württemberg erhöht sich somit auf acht, in Bayern auf 47. In Deutschland gibt es nun insgesamt 97 BSE-Fälle. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland bietet Ihnen AgroOnline unter der Rubrik Extra: BSE. (KK)
stats